AveCTIVATE-Projektmethodik

Mit AveCTIVATE zur erfolgreichen SAP S/4HANA-Einführung

Ein Wechsel auf die neue Software-Generation SAP S/4HANA ist ein umfangreiches Vorhaben, welches gut geplant und konsequent durchgeführt werden muss.

Die Schlüsselelemente zur erfolgreichen Umsetzung sind ein erfahrener Projektleiter, erfahrene Business Berater mit fundierter Prozess- und Technologieerfahrung sowie die richtigen Tools und Templates als Projektbeschleuniger, um im Projekt auf die relevanten Elemente fokussieren zu können. Ein transparenter Vorgehensplan und ein klar definierter Umfang sind die Grundvoraussetzung für den Erfolg.

  • Erfolgserprobte Projektmethodologie
  • Best-Practice-Vorlagen und Projektbeschleuniger
  • Klar definierter Scope und Toolauswahl
  • Stringenter Vorgehensplan über alle Phasen

Für eine effiziente Realisierung der SAP S/4HANA-Projekte setzt Avectris auf die eigene, speziell für SAP S/4HANA-Einführungen entwickelte AveCTIVATE Projektmethodik. AveCTIVATE ermöglicht eine transparente und effiziente Planung und Realisierung Ihres SAP S/4HANA-Projekts. Die Methode basiert auf dem Best-Practice-Ansatz von SAP Activate und ist mit Avectris-eigenen Tasks und Templates ergänzt. Zusätzlich haben wir die AveCTIVATE-Methode zur Effizienzsteigerung und besseren Steuerung des Projektes um agile SCRUM-Elemente erweitert:

Die AveCTIVATE-Formel für Ihr SAP S4/HANA-Projekt

AveCTIVATE ist die beste Projektmethodik, um komplexe SAP S/4HANA-Einführungen effizient und nach SAP Best Practice-Vorgaben umzusetzen. Die AveCTIVATE-Methode basiert auf dem GMP-Ansatz (Good Manufacturing Practice) und ist auf Transparenz und Nachvollziehbarkeit ausgelegt. AveCTIVATE ist in sechs Phasen unterteilt und jede endet mit einem Quality Gate, welches die gemeinsame Freigabe der nächsten Phase steuert.

Die Phasen von AveCTIVATE

Alle sechs Phasen haben klare Inhalte, Ziele und Lieferergebnisse. Als Projektbeschleuniger bringen wir eine breite Palette von AveCTIVATE-Werkzeugen mit um Ihr Projekt effizient und qualitativ hochwertig durchzuführen.

Discover-Phase
In der Discover-Phase werden die Grundlagen geschaffen, die Strategie diskutiert, der Scope geschärft und die Projektleitplanken gemeinsam definiert. Diese Workshops sind auf das gemeinsame Verständnis bezüglich der Unternehmensziele und der zukünftigen Prozesse ausgerichtet. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Discover-Phase steht Ihnen ein verlässlicher Business Case zum SAP S/4HANA-Projekt zur Verfügung.

Prepare-Phase
Nach der Genehmigung des Business Case wird die Prepare-Phase gestartet. Der Schwerpunkt dieser Phase liegt auf dem formalen Aufbau des Projekts in enger Abstimmung mit Ihrem Projektleiter. Eine zentrale Tätigkeit ist die Planung aller Workshops für die nächste Phase sowie der Aufbau und die Bereitstellung einer SAP Projektlandschaft, welche als Demoumgebung für die fachlichen Workshops dient.

Explore-Phase
Unter Berücksichtigung der detaillierten Planung der funktionalen und technischen Arbeitsabläufe wird die Explore-Phase eingeleitet. Die zentralen Tätigkeiten sind die Fit/Gap-Workshops, in welchen die zukünftigen Prozesse basierend auf den SAP Best Practice-Vorgaben erarbeitet werden. Auch werden die ersten Arbeitsschritte am Entwicklungssystem durchgeführt und die Aktivitäten der Datenmigration geplant. Ebenfalls ein wichtiges Element dieser Phase ist die Vorbereitung der Schulung der Endanwender und die damit verbunden Trainingsstrategie.

Die Explore-Phase ist die wichtigste Projektphase hinsichtlich des Designs der künftigen Lösung. Hier werden in FIT/GAP-Workshops die SAP Best-Practice-Prozesse auf ihre Eignung geprüft und mögliche Abweichungen in Form von WRICEFs ( workflows, reports, interfaces, conversions, enhancements, forms) aufgenommen.

Die Ergebnisse der Phasen Discover, Prepare und Explore werden als Gesamtdokument im Realisierungskonzept der AveCTIVATE-Methodik zusammengefasst. Das Realisierungskonzept umfasst den gesamten Scope für die nachfolgenden Phasen und muss durch Ihren Lenkungsausschuss unterschrieben und freigegeben werden. Erst nach Freigabe kann die Realise-Phase gestartet werden.

Realise-Phase
Nach erfolgreicher Abnahme vom Quality Gate der Explore-Phase erfolgt die funktionale und technische Umsetzung. Die Realise-Phase beinhaltet die Konfiguration des SAP S/4HANA-Systems, Programmerweiterungen der WRICEFs sowie die Vorbereitung für die Schulung der Endanwender. Weitere Aktivitäten im Bereich technische Infrastruktur werden gemäss technischem Design-Dokument eingerichtet. Am Ende der Realisierungsphase beginnt die Vorbereitung für den Cut-Over.

Deploy-Phase
Nun beginnen die letzten Vorbereitung für den Go-Live. Die Endanwender werden durch Sie (Train the Trainer/Tester) in der Applikation auf die neue SAP S/4HANA-Lösung geschult. Tests werden durchgeführt und die Abschlussprobe für den Cut-Over findet statt. Im Bereich technische Architektur und Infrastruktur finden die endgültigen IT-Einrichtungsaktivitäten statt und es wird sichergestellt, dass alles für den Go-Live bereit ist.

Nach dem erfolgreichen Go-Live kommt die Hyper-Care-Phase, wo das neue System weiter stabilisiert und optimiert wird. Mit Abschluss dieser Optimierungen endet die Deploy-Phase. Das Projekt ist mit der Übergabe der operativen Verantwortung an die Produktionsunterstützung abgeschlossen.

Run-Phase
In der Run-Phase geht es darum, einen sicheren und effizienten Betrieb der neu erschaffenen SAP S/4HANA-Lösung zu gewährleisten. Dazu gehören die Betriebsplattform, die Kernprozesse des IT-Supports, das Einrichten / Feinabstimmen neuer / zusätzlicher Betriebstools und die Unterstützung des operativen Support-Teams. Gerne unterstützen wir Sie als SAP Full Service Provider im Hosting sowie im Applikationssupport Ihrer SAP S/4HANA-Lösung.

Markus Amato
Head of Market Accounts
Simon Aeppli
Head of ERP & Business Intelligence Solutions