av.LBMS Label Management Suite

Etikettieren war noch nie so einfach. Überzeugen Sie sich selbst.

Von vielen Unternehmen wird bereits heute das Label Management als geschäftskritischer Prozess eingestuft. Das „private labelling“ ist ein Faktor zur Kundenbindung und stärkt zugleich die Zufriedenheit. Nicht zuletzt steuern Etiketten die internen Werte und Warenflüsse und sind somit Teil einer effizienten globalen Vertriebs- und Produktionslogistik. Die Verwendung am Arbeitsplatz, die Verwendbarkeit und Flexibilität steht damit im Vordergrund.

Aufgrund der Kundenvielfalt und diversen industriellen Standards sind die Anforderungen an den Etikettendruck und die damit verbundene Steuerung der Prozesse enorm gestiegen. Mit den SAP Standardlösungen können diese jedoch nicht oder nur teilweise abgedeckt werden. Die Lösung muss nach Kundenanforderungen voll integrierbar und auf alle Business Objekte systemweit zugreifen können. Etiketten steuern heute massgeblich die auszuführenden Prozesse innerhalb der Prozesskette über unterschiedliche Applikationen an unterschiedlichen Gerätetypen.

Die Etikettierlösung für die vielseitigen Anforderungen von heute und morgen

Das av.LBMS – die Label Management Suite von Avectris –  wurde entwickelt, um Ihre kundenspezifischen Etikettenprozesse effizient abzubilden und über das gesamte SAP verwaltet zu können. Die Suite kann strukturiert, zentralisiert und einfach in die bestehenden SAP Prozesse und in jede SAP Oberfläche (SAP GUI, Personas, FIORI) eingebunden werden.

Unsere Lösung ist branchenneutral und bietet bereits Spezialfunktionen, welche die Anforderungen für eine ISO-Zertifizierung oder GMP-Validierung erfüllen. Alle Daten welche in Ihrem SAP System vorhanden sind können für den Etikettendruck verwendet werden.

  • Inhalte: Die Etiketteninhalte (Organisations-, Bewegungs-, Anwendungs- und Stammdaten inklusive Klassifizierungen und weitere Zusatzdaten) können ohne Entwicklungskenntnisse selbstständig und einfach verwaltet und geändert werden.
  • Layout: Etikettenlayouts können von einem Layouter (Designer) separat erstellt, verwaltet, getestet und freigegeben werden. Der Layouter-Prozess kann im SAP im gewünschten 0, 2, 4 oder 6-Augen-Freigabeprozess in die bestehenden Workflows integriert werden.
  • Sprachen: Mehrsprachige Etiketten sind möglich (sprachabhängig), ohne das relevante SAP Sprachen installiert werden müssen
  • Abbildungen: SAP EH&S-Modul Piktogramme, Inhaltsstoffe, Gefahrgutdaten und Phrasen können auf den Etiketten abgebildet und gedruckt werden.

Etiketten nach Ihren spezifischen Bedürfnissen entwerfen

Unsere Lösung unterstützt die gängigsten Hersteller von Label Design Software wie beispielsweise NiceLabel und Seagull Scientific mit BarTender oder Codesoft. Diese sind vollständig in unsere Anwendung integriert und geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre Etikettenlayouts selbstständig und nach Ihren spezifischen Bedürfnissen zu entwerfen. Die aktuell gültigen Kennzeichnungsstandards wie GS1, HIBC, GHS oder VDA Kennzeichnung können verwendet werden. Es gibt nahezu keine Einschränkungen im Design: Unicode-Unterstützung für Texte, True- und Open-Type-Schriften, sowie Sonderzeichen und druckerherstellerunabhängige Schriftarten können für die Etikettenlayouts verwendet werden.

Farbige Etiketten oder Doppelseitendruck werden je nach benutztem Druckermodell unterstützt. Piktogramme, Kunden-, oder Produktlogos können im Layout eingebettet und dynamisch mit ausgedruckt werden. Verschiedene Zähler,  Datum/Zeit-Formate oder julianische Kalender können direkt auf Ihrem Label Layout angewendet werden.

Erfüllung Ihrer Qualitätsstandards ohne Wenn und Aber

Um Ihre internen Qualitätsprozesse zu unterstützen, arbeitet av.LBMS mit dem 0, 2, 4 oder 6-Augenprinzig und kann im Druck- oder Änderungsprozess digital signiert werden. Weiter ermöglicht es Ihnen, Entwürfe und veröffentlichte Layouts Ihrer SAP Prozesse zu steuern. Geben Sie Etiketten frei, indem Sie die integrierten Arbeitsabläufe nutzen. Alle unsere Objekte in SAP umfassen eine eigene Protokollierung, die zusammen mit dem Audit-Trail oder einer Versionsverwaltung verwendet werden können.

Etikettenversionen können durch Mitarbeitende mit eigenen Berechtigungen aktiviert werden. Rollbacks können einfach und ohne Transport durchgeführt werden. Mit dem integrierten Simulationsmodus hat der Anwender die Möglichkeit, Etiketten als Live-Vorschau anzuzeigen und zu überprüfen. Mit av.LBMS können in einem Druck mehrere Etiketten für einen Prozess wie beispielsweise Gebinde, Paletten und GHS-Etiketten gedruckt werden.

Prozess optimieren und Investitionssicherheit gewährleisten

Sie haben die volle Kontrolle über alle spezifischen Etikettendaten. Wir arbeiten nach strengen Entwicklungsspezifikationen im SAP ABAP Umfeld und stellen Updates und Release Management nach GMP-Leitfäden sicher. Unser Entwicklungs-Team arbeitet mit einem GAMP-konformen Qualitätsmanagementsystem und bietet so alle erforderlichen Unterlagen für Ihre Qualitätssicherung. Unser Support kann im Notfall direkt über das Avectris Ticketsystem kontaktiert werden und Sie unterstützen.

Unser av.LBMS-Framework bietet eine Vielzahl an bestehenden Funktionen und gibt Ihren eigenen Bedürfnissen und weiteren Entwicklungen eine klare Struktur über alle Etikettenbausteine. Sie haben die volle Flexibilität über die Nutzung und Regeln wie beispielsweise länder-, produkt- oder kundenspezifische Etikettenlayouts ohne Entwicklungen.

Implementieren Sie Änderungen ohne Entwicklungsaufwand. Um die Reihenfolge der Ausdrucke sicherzustellen, ermöglicht Ihnen die Anwendung, multiple Etiketten zu drucken. Statusinformationen über die Verarbeitung der Druckaufträge werden zurück an SAP gemeldet. Für das Drucken im Hintergrund (z.B. aus der SAP Nachrichtensteuerung, aus eigenen Transaktionen, Fiori Apps oder externen Systemen) benutzen Sie unsere Business Application Programming Interface (BAPI) und Web Services so wie es der Prozess benötigt.

Behalten Sie mit der passenden App spielend leicht den Überblick

  • Administrations-App: Print Server Layouts und Stammdateneinstellungen werden per Administrations App in LBMS hochgeladen. Nach den Grundeinstellungen ist keine Anwender- oder Berater-Anpassung mehr notwendig.
  • Monitor App: Wir liefern für die gängigen SAP Module passende LBMS Core-Programme aus. Sobald diese in der Standard SAP Nachrichtenart (*1) eingebunden sind, können durch av.LBMS Etiketten erzeugt werden. Erst- und Nachdruck können integriert oder separat über die Monitor App vom Anwender gesteuert werden.
    *1 Nachrichtenarten sind nur mit eingeschränkten av.LBMS Funktionen verfügbar. Beim verwenden von User Exit können alle Funktionen genutzt werden.
  • Archive & Log Monitor App: Aktivitäten und Druck können per Monitor App jederzeit nachvollzogen werden. Layouts werden Versioniert im SAP abgelegt und der Nachdruck kann direkt aus dem Daten Archive zur richtigen Layout-Version erfolgen.
  • CORE: Datenextraktion auf einem neuen Level: Jedes SAP Feld inklusive Klassifizierung, welches durch LBMS bereitgestellt wird, kann ohne Einschränkungen selektiert und verwendet werden. Der av.LBMS CORE sorgt für die Datenbeschaffung ohne das etwas programmiert werden muss.

Die perfekt aufeinander abgestimmte Lösung

  • Systemweit zentralisiert: SAP ECC, S/4 HANA, SAP EWM, SAP EH&S, NonSAP Systeme
  • Printserver: NiceLabel, Bartender, Codesoft, Prisym ID etc.
  • Oberflächen: SAP GUI, SAP FIORI
  • av.LBMS: AddOn Customizing, Mehrsprachigkeit, spezifische Layout (Material / Kunde / Gebinde) , Etikettenbilanzierung, Etikettenvalidierung, Protokollierung, PDF-Etiketten Druckvorschau; ohne Middleware

Prozessarchitektur Core Module

 

Add-On Integration Layer (SAP customer namespace / avec / …)

Laurenc Riese
Lead SAP Innovation Lab